Die Realisierung

Bis jetzt war alles graue Theorie. Jetzt folgt die Umsetzung.

Können Sie selbst programmieren, sind Sie im Vorteil. Aber auch die Nicht-Entwickler müssen nicht verzweifeln. Sie haben heute einen guten Stand. mehr als 1000 Agenturen buhlen um Aufträge zur App-Entwicklung.

Sind Sie kein Entwickler und benötigen Sie eine Agentur, sollten Sie zumindest Grundkenntnisse haben. Wasserfall, Scrum, nativ, hybrid sollten Ihnen bekannt sein.

Bei der Umsetzung Ihrer App sollten Sie drei wichtige Punkte klären: Welche Technologie ist die geeignete, welche Agentur wird beauftragt und wie sieht das Projektmanagement aus?

Realisierung der App
woman-1455991_1280

Projektmanagement

Beim Projektmanagement können zwei gegensätzliche Vorgehensweisen unterschieden werden. Zum einen gibt es das Wasserfall-Verfahren, bei dem zunächst die Planung komplett abgeschlossen wird und danach die App programmiert wird. Der gegensätzliche Pol hierzu ist die Scrum-Methode, bei der es sogenannte Sprints gibt von 1 bis 3 Wochen, die zu definierten Ergebnissen führen. Diese Ergebnisse stellen darstellbare Prototypen dar. Der große Vorteil der Scrum-Methode ist, dass der Kunde sich im Grunde von Anfang an ein Bild von der App machen kann.
woman-1455991_1280

Kosten und Entwicklungszeit

Das sind die wichtigen Aspekte für den Kunden: was kostet es und wie lange dauert so etwas? Sie können davon ausgehen, dass eine einfache App 5000 Euro kostet und 2 Wochen Entwicklungszeit benötigt. Eine komplexe App kann bis zu 50 tausend Euro und 7 Monate Entwicklungszeit in Anspruch nehmen.
Buy now