Kanzlei gründen

Viele Jurastudenten wollen ihre eigene Kanzlei gründen. Sobald das zweite Staatsexamen in der Tasche ist, kann es losgehen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie für eine erfolgreiche Gründung nicht nur ein gutes Fachwissen benötigen, Sie müssen sich auch als Unternehmer bewähren. Es ist daher empfehlenswert, einen Businessplan zu erstellen. Hierdurch können Sie alle Punkte bearbeiten, die zur erfolgreichen Existenzgründung als Anwalt erforderlich sind.

Voraussetzungen zur Gründung einer Anwaltskanzlei

  • Anmeldung der Kanzlei bei der Anwaltskammer
  • Anmeldung beim Finanzamt
  • Beantragen einer Steuernummer
  • Beantrage einer Betriebsnummer
  • Anmelden der Mitarbeiter bei der Krankenkasse

Businessplan

Marktanalyse

Gerade in Großstädten ist das Angebot an qualifizierten Rechtsanwälten sehr groß. Sie sollten auf alle Fälle eine Marktanalyse durchführen, damit Sie wissen, mit welchem Wettbewerb Sie zu rechnen haben.

Standort

Der konkrete Standort sollte gut gewählt werden. Die Kanzleiräumlichkeiten sollten sollten mit dem öffentlichen Nahverkehr gut erreichbar sein. Gibt es ausreichend Parkplätze in der Nähe? Kann Ihre Kanzlei leicht gefunden werden oder liegt sie etwas "versteckt"?

Angebot

Welches Angebot haben Sie zu bieten? Welche besonderen Qualifikationen können Sie zum Tragen bringen?

Kosten

Welche Kosten gibt es? Wie hoch ist die Miete? Welche Personalkosten haben Sie?

Buy now