Farbgoldlegierungen

Gold liegt fast immer als Legierung vor, das heißt es werden andere Materialien beigemischt, um die Eigenschaften des Materials zu ändern. Häufig wird Kupfer beigemischt, um die Härte zu erhöhen.

Es gibt auch Beimischungen, um die Farbe zu ändern. Die typische Legierung ist Gelbgold, das häufig als das eigentliche Gold aufgefasst wird.

In der Schmuckherstellungen können häufig Rosegold und Weißgold angetroffen werden.

Weitere interessante Farbgoldlegierungen sind beispielsweise Blaugold und Grüngold.

Gelbgold

Gelbgold ist eine Goldlegierung, bei der Silber und Kupfer beigemischt wird. Bei einer 750er Gelbgold-Legierung ist der Goldanteil 75%.

Rosegold

Rosegold ist eine Goldlegierung, bei der Kupfer beigemischt wird. Bei einer 750er Rosegold-Legierung ist der Goldanteil 75% und der Kupferanteil 25%.

Blaugold

Blaugold ist eine Goldlegierung, bei der Eisen beigemischt wird. Bei einer 750er Blaugold-Legierung ist der Goldanteil 75% und der Eisenanteil 25%.

Blaugold wird nur selten zur Schmuckherstellung verwendet.

Weißgold

Bei einer Weißgoldlegierung werden zwei Legierungen gemischt, nämlich eine Weißgold-Palladiumlegierung, bestehend aus Gold und Palladium, und eine Weißgold-Nickellegierung, bestehend aus Gold, Nickel und Zink.
Buy now